TRX Suspension Training

Beim "Suspension Training" - auch Schlingentraining genannt - handelt es sich um eine Trainingsform aus dem Bereich des Functional Trainings. Beim Functional Training steht nicht die Formung, sondern die Funktionalität des Körpers im Vordergrund. Die schon lange im Leistungssport angewandte Trainingsmethode setzt auf freie (also nicht-maschinengestützte) Übungen zur Schulung der Eigenwahrnehmung von Sehnen und Gelenken sowie zur Verbesserung der Rumpfstabilität und macht auf diese Weise fit für Training, Alltag und Wettkampf. Während beim klassischen Functional Training häufig Sandsäcke, Ropes, Medizinbälle, Kettlebells und ähnliche Kleingeräte zum Einsatz kommen, wird beim Suspension Training an einem aufgehängten, nicht-elastischen Gurtsystem trainiert. Als Trainingswiderstand wird hier das eigene Körpergewicht eingesetzt. Diese Trainingform ermöglicht ein dreidimensionales Training, in dessen Mittelpunkt - wie es das Functional Training verlangt - alltagsnahe und sportartspezifische Bewegungsmuster stehen, bei denen die Muskeln nie isoliert, sondern immer in der ganzen Muskelkette beansprucht werden. Da die TRX-Gurte beim Training ständig in Bewegung sind, werden neben den großen Muskelschlingen auch die kleinen, gelenknahen Muskeln aktiviert. Diese zusätzliche Instabilität sorgt für einen deutlich höheren Trainingsreiz, wodurch ein effektives Ganzkörper-Workout in kürzester Zeit realisiert werden kann. Mit der Möglichkeit, das Widerstandslevel durch eine einfache Veränderung des Trainingswinkels zu verändern, kann nahezu jedes individuelle Trainingsziel realisiert werden: Egal ob Muskelaufbau, Gewichtsreduktion, Aufbautraining nach (Sport-)Verletzungen, Kräftigung der Core-Muskulatur zur Vermeidung und Verbesserung von Rückenbeschwerden, Beweglichkeits- oder Koordinationstraining.

aktiv-ZONE bietet das TRX Suspension Training in Kleingruppen-Kursen mit maximal 5 Teilnehmern an. Es handelt sich hier um ein hochintensives Intervall-Training, bei dem sich Belastungsphasen von 30-45 Sekunden Dauer mit 15-sekündigen Pausen abwechseln. Das Gruppen-Training ist sehr anstrengend und setzt eine gewisse Grund-Fitness und Bewegungskoordination voraus. Die Einübungsphasen der Bewegungsabläufe werden kurz gehalten, damit der Intervall-Charakter des Trainings nicht verloren geht und auch gut trainierte Teilnehmer gefordert werden. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie die schnellen Übungswechsel realisieren können oder ob Ihre aktuelle Fitness ausreichend ist, lassen Sie sich im Personal Training auf das Gruppen-Training vorbereiten!

Hier finden Sie mich

aktiv-ZONE

Sandra Leimbach
Weidenbrede 42
48317 Drensteinfurt

                                                       Kontakt

Rufen Sie mich an unter

02508 99 47 50 02508 99 47 50

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© aktiv-ZONE 2011-2018