Pilates-Studiogeräte

Neben seinem Übungsprogramm auf der Matte (Matwork) hat Joseph Pilates auch eigene Großgeräte entwickelt. Zu den vier klassischen Pilates-Studiogeräten zählen: "Reformer", "Trapez Table" (auch "Cadillac" genannt), "Wunda Chair" und "Ladder Barrel". Pilates eröffnete sein Studio im Gebäude des "New York City Ballet", wo er unter anderem sehr viele Tänzer und Schauspieler unterrichtete. Das Training an den Studiogeräten wurde schon damals zu Rehabilitationszwecken eingesetzt. Viele verletzte Tänzer schafften es mit Pilates zurück auf die Bühne.

Folgende Pilates-Studiogeräte stehen Ihnen in der aktiv-ZONE für Ihr Training zur Verfügung:

Auf dem "Ladder Barrel" werden anspruchsvolle Dehn- und Kräftigungsübungen ausgeführt. Anders als die anderen Pilates-Studiogeräte besitzt es keine Federn oder Seile, sondern besteht lediglich aus einem fassähnlichen Rundbogen ("Barrel") und einer Sprossenleiter ("Ladder"). Als Trainingswiderstand wird hier ausschließlich das eigene Körpergewicht eingesetzt. Beim Training auf dem Ladder Barrel können Wirbelsäulenbewegungen mit deutlich größeren Bewegungsradien realisiert werden als beim Training auf der Matte. Somit wird die Mobilisation der Wirbelsäule optimal gefördert und gefordert.

Der "IQ Reformer" von Balanced Body bietet Alles, was ein Reformer braucht! Das von Pilates entwickelte Trainingsgerät besitzt eine bewegliche Sitz- bzw. Liegefläche, die sich wie ein Schlitten vor- und zurückbewegen lässt. Der Reformer gilt als Herzstück der Pilates-Methode. Über widerstandgebende Metallfedern und Seilzüge werden fließende Bewegungen und bewegungserweiternde Dehnungen ermöglicht. Unterschiedliche Federstärken erleichtern oder erschweren die Übungen.

Die "MVe Chairs" von Peak Pilates bieten eine moderne und deutlich leichter bedienbare Alternative zum klassischen "Wunda Chair". Der ursprünglich hölzerne Wunda Chair wurde von Joseph Pilates als eine Art Heimtrainer entwickelt. Er konnte als Stuhl verwendet werden und mithilfe weniger Handgriffe durch Umdrehen und Einhängen der Federn in ein Trainingsgerät umgewandelt werden. Bei den MVe Chairs ist das Ein- und Aushängen der Federn zur Widerstandsregelung nicht notwendig. Hier wird der Widerstand über eine einfache Rasterschaltung verändert.

Die "Pilates Springboards" bieten eine platzsparende Alternative zum "Trapez Table". Der von Joseph Pilates entwickelte Trapez Table stellt vom Grundaufbau her einen gepolsterten Tisch mit einem Rahmen aus Metall dar. An diesem Rahmen sind unterschiedlich starke Federn (Springs)mit Hand- bzw. Fußschlaufen und Stangen angebracht, die bei den Übungen inner- und außerhalb des Gerätes für Erschwernis, Erleichterung oder Führung sorgen. Beim Springboard werden diese Arm- und Beinfedern an den Metallösen eines an der Wand verschraubten Holzbrettes eingehängt. Trotz des deutlich geringeren Platzbedarfs kann der größte Teil der Trapez Table-Übungen auch am Springboard durchgeführt werden.

Hier finden Sie mich

aktiv-ZONE

Sandra Leimbach
Weidenbrede 42
48317 Drensteinfurt

                                                       Kontakt

Rufen Sie mich an unter

02508 99 47 50 02508 99 47 50

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© aktiv-ZONE 2011-2018