Über mich ... ganz persönlich

Sportwissenschaften haben mich irgendwie immer schon am meisten gefesselt. Das fing schon in der Schule an ... mit dem Sportleistungskurs ... und zog sich weiter durch meine Studienzeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Mein Sport-Studium war mir immer wichtiger, das Englisch-Studium notwendiges (und zeitaufwändiges) Übel! Nach Abschluss meines Ersten Staatsexamens für die Sekundarstufe II in den Fächern Sport und Englisch, arbeitete ich - wie die meisten meiner Mit-Absolventen - in der Fitness-Branche und gab Englisch-Kurse für Erwachsene. Nur wenige schafften es in dieser Zeit der "Lehrer-Schwemme" in den Schuldienst. Es folgten unzählige Trainer- und Kursleiter-Scheine für alle möglichen (und unmöglichen) Fitness-Trends. Einige der zum Teil sehr unterschiedlichen Trainings-Philosophien habe ich komplett verworfen, andere haben mich begeistert und beeinflussen mich noch heute. 2007 machte ich zum Beispiel meinen ersten Pilates-Schein; und obwohl ich den eigentlich nur der Vollständigkeit halber machte, wusste ich zu diesem Zeitpunkt schon, dass mich diese Trainingsmethode nicht mehr loslassen würde. Da ich meine Zukunft - nicht zuletzt aufgrund des demographischen Wandels - eher im medizinisch-gesundheitlichen als im sportlichen Sektor sah, legte ich den Schwerpunkt zunächst auf eine weitere akademische Ausbildung und schrieb mich Anfang 2008 an der 'Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement' in Köln für den dualen Studiengang "Gesundheitsmanagement" ein. Wie bei allen dualen Studiengängen, musste parallel eine betriebliche Ausbildung absolviert werden. Somit wurde ich während des Studiums zunächst in einem Fitness-Studio und später in einer physiotherapeutischen Trainingseinrichtung "ausgebildet" (oder besser: ausgebeutet). In dieser Zeit manifestierte sich meine Befürchtung, dass diese schnelllebige Branche und ich keine Freunde mehr werden würden. Der Fitness- und Gesundheitsmarkt brauchte keine Sportwissenschaftler oder Gesundheitsmanager, sondern Verkäufer!! Als ich mein Gesundheitsmanagement-Studium 2012 mit Auszeichnung abschloss, blieb für die Aussicht auf ein bisschen Selbstbestimmung nur die Selbständigkeit. Anfangs arbeitete ich noch als freiberufliche Trainerin, Kursleiterin und Rehasport-Übungsleiterin, während in mir der Wunsch nach einem eigenen, kleinen Pilates-Studio wuchs. Es folgten zahlreiche Fortbildungen bei diversen Pilates-Instituten, eine Ausbildung bei dem international anerkannten Ausbildungsinstitut 'Polestar Pilates' und die Mitgliedschaft im Deutschen Pilates-Verband. Als ich in Drensteinfurt endlich zu meinen eigenen Räumlichkeiten kam, entstand mit viel Liebe zum Detail aus einer Einliegerwohnung im eigenen Haus die 'aktiv-ZONE', ein kleines Studio für Personal Training und Training in Kleingruppen. Endlich konnte ich genau das machen, was mir (sportwissenschaftlich betrachtet) sinnvoll erschien und Spaß machte, ... nicht, was in den Kursräumen der Nation gerade am angesagtesten war! Somit reduzierte ich mein anfänglich breit gefächertes Angebot und spezialisierte mich mehr und mehr auf Pilates, funktionelles Schlingentraining und Personal Training. Zurzeit absolviere ich weitere umfangreiche Ausbildungsserien bei "Pilates Bodymotion". Bodymotion ist bekannt für zeitgenössisches Pilates-Training, das vor allem die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Faszien-Forschung berücksichtigt.

 

Vielleicht finden ja auch Sie die "Sorte" Sport, die Sie begeistert und Ihnen gut tut ... Probieren Sie es aus!

Hier finden Sie mich

aktiv-ZONE

Sandra Leimbach
Weidenbrede 42
48317 Drensteinfurt

                                                       Kontakt

Rufen Sie mich an unter

02508 99 47 50 02508 99 47 50

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© aktiv-ZONE 2011-2018